AREVA Deutschland
Mediencenter

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Durchführung von Schulungsmaßnahmen

§1 Gegenstand und Umfang
(1) Gegenstand und Umfang der Dienstleistung ist die vereinbarte Schulung, nicht der Erfolg.
(2) Der Auftrag wird nach Grundsätzen berufsüblicher Sorgfalt gemäß den Beschreibungen im Trainingsprogramm / Internet ausgeführt. Geringfügige Abweichungen in Ablauf und Gegenstand der Schulung bleiben vorbehalten.

§2 Anmeldung / Angebot / Vertragsabschluss
(1) Die Anmeldung muss grundsätzlich in schriftlicher oder elektronischer Form (Textform) erfolgen.
(2) Die Anmeldung muss zur Wirksamkeit der Vereinbarung über die Schulung vom AREVA Training Center in Deutschland schriftlich bestätigt werden.

§3 Stornierungen und Absagen
(1) Stornierungen bzw. Absagen durch den Teilnehmer berechnen wir bei weniger als
- 10 Arbeitstagen 30 Prozent
- 5 Arbeitstagen 50 Prozent
- 2 Arbeitstagen 80 Prozent
der Schulungsgebühr. Bei Fernbleiben oder Absage am ersten Schulungstag („no show“) wird die komplette Schulungsgebühr fällig.
(2) Bei Stornierungen bzw. Absagen durch den Teilnehmer berechnen wir bei den sechswöchigen Einführungskursen B211 D, B211 S sowie B211 EPR bei weniger als 10 Arbeitstagen 100 Prozent und bei weniger als 20 Arbeitstagen 50 Prozent der Schulungsgebühr. Die Ernennung eines Ersatzteilnehmers ist möglich.
(3) Sonderregelung bei Besuch von „kerntechnischen Anlagen". Ferner bitten wir noch zu beachten, dass bei Stornierungen und Absagen von Schulungen mit Besichtigung einer „kerntechnischen Anlage", zum Beispiel Kurs B227 Modul 9, Modul 5 sowie die Kraftwerksbesichtigungen in Philippsburg, folgende Stornogebühren fällig sind: Bei weniger als
- 20 Arbeitstagen 100 Prozent
- 25 Arbeitstagen 50 Prozent
 -30 Arbeitstagen 30 Prozent.
Die Benennung eines Ersatzteilnehmers ist nicht möglich. Bei Fernbleiben oder Absage am ersten Schulungstag („no show“) wird die komplette Schulungsgebühr fällig.
(4) Stornierungen müssen in allen vorgenannten Fällen schriftlich erfolgen.

§4 Schulungsgebühren
(1) Die Schulungsgebühren verstehen sich pro Teilnehmer. Reise- und Hotelkosten sowie Kosten für Mittag- und/oder Abendessen sind nicht im Preis enthalten. Auf Wunsch kann das AREVA Training Center in Deutschland Hotelreservierungen für die Teilnehmer vornehmen.
(2) Eine Teilnahme an nur einem Teil der gebuchten Veranstaltung berechtigt nicht zur Gebührenminderung.
(3) Die Preise verstehen sich ausschließlich der gültigen Mehrwertsteuer und beinhalten Schulung, Schulungsunterlagen sowie Getränke in der Pause.
(4) Rechnungen sind innerhalb von 30 Tagen ohne Abzug zahlbar.

§5 Teilnehmerzahl
(1) Aus didaktischen Gründen ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldungen werden daher in der Reihenfolge des Eintreffens der schriftlichen Anmeldungen berücksichtigt.
(2) Das AREVA Training Center in Deutschland behält sich vor, Kurse wegen besonderer Gründe oder mangels ausreichender Beteiligung abzusagen. In diesem Falle erhalten die Teilnehmer sofort eine Benachrichtigung. Außerdem wird dann der nächste freie Termin der gewünschten Schulung bekanntgegeben und die Teilnehmer auf Wunsch auf Warteliste gebucht.

§6 Schulungsunterlagen / Copyright
Das AREVA Training Center in Deutschland behält sich sämtliche Rechte an den Schulungsunterlagen vor. Das betrifft insbesondere die Rechte zur Übersetzung, Vervielfältigung und des Nachdrucks der gesamten Unterlagen oder von Teilen daraus. Kein Teil davon darf ohne schriftliche Genehmigung des AREVA Training Center in Deutschland geändert, reproduziert, zur öffentlichen Wiedergabe genutzt werden, an Dritte weitergegeben oder insbesondere zur Gestaltung von Schulungsveranstaltungen verwandt werden. Die Verwendung der ausgehändigten Schulungsunterlagen, als Referenz zur Ausarbeitung von Unterlagen, die dem Zwecke der Erstellung und/oder des Betreibens von Kernkraftwerken dienen, ist nicht gestattet.

§7 Datenschutz
Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass seine Daten vom AREVA Training Center in Deutschland verwendet werden, soweit dies im Zusammenhang mit der Schulung erforderlich ist.

§8 Haftung
(1) Das AREVA Training Center in Deutschland haftet nicht für entgangenen Gewinn und sonstige Vermögens- oder Folgeschäden und grundsätzlich nur im Rahmen des typischen, vorhersehbaren Schadens. Dies gilt nicht, soweit durch Gesetz eine zwingende und/oder unbeschränkte Haftung vorgesehen ist, d.h. im Rahmen von Vorsatz, grober Fahrlässigkeit, Körper- und Gesundheitsschäden und bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht.
(2) Die Haftungsbeschränkungen gelten sinngemäß auch zugunsten der Mitarbeiter und Beauftragten des AREVA Training Center in Deutschland. Die Haftung für die von solchen Mitarbeitern und Beauftragten verursachten Schäden ist jedoch auch bei Vorsatz und Fahrlässigkeit auf den typischen Schaden begrenzt, mit dessen Entstehen das AREVA Training Center in Deutschland bei Vertragsabschluß aufgrund der ihr zu diesem Zeitpunkt bekannten Umstände rechnen musste. Das AREVA Training Center in Deutschland haftet nicht für Schäden, die durch fahrlässige oder leichtfahrlässige Verletzungen einer nichtwesentlichen Vertragspflicht von einem Mitarbeiter oder Beauftragten des AREVA Training Center in Deutschland verursacht worden sind.

§9 Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Verpflichtungen oder Streitigkeiten aus dem Vertrag ist, soweit zulässig, Offenbach. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

§10 Teilnichtigkeit
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder des Schulungsvertrages ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so soll hierdurch die Gültigkeit im Übrigen nicht berührt werden, soweit das Festhalten am Vertrag keine unzumutbare Härte für eine der Parteien darstellt.

§11 Schriftformklausel
Mündliche Nebenabreden sind nicht getroffen. Ergänzungen und / oder Änderungen auch dieser Schriftformklausel bedürfen der Schriftform.