AREVA verkauft 80 Offshore-Windturbinen in Deutschland – Vereinbarungen über 700 Millionen Euro

Paris / Bremerhaven

31. März 2009

AREVA hat über ihr Tochterunternehmen Multibrid ein verbindliches Memorandum of Understanding mit der Projektentwicklungsgesellschaft Wetfeet Offshore Windenergy zur Lieferung von 80 Windkraftanlagen des Typs M5000 für das Offshore-Projekt Global Tech I (400 Megawatt) abgeschlossen. Entsprechend der Vereinbarungen wird Multibrid ebenfalls die Inbetriebnahme, die Tests sowie die Wartung übernehmen. Die Fundamentarbeiten, der Transport und der Aufbau offshore sind vom Lieferumfang ausgenommen.

Nach Inkrafttreten der endgültigen Vereinbarungen wird dieser Auftrag einen Wert von über 700 Millionen Euro haben. Zusätzlich wurde eine Option für die Lieferung von Windkraftanlagen an weitere Projekte im bereits genannten Memorandum festgehalten.

Der Windpark befindet sich 90 Kilometer vor der Küste in der Deutschen Nordsee. Die Lieferung ist für die Jahre 2011 bis 2012 vorgesehen. Global Tech I wird jährlich 1,4 Milliarden Kilowattstunden Strom erzeugen und damit eine Million Menschen mit sauberem Strom versorgen.

Willi Balz, Gesellschafter und Geschäftsführer der Wetfeet Offshore Windenergy, an der unter anderem die kommunalen Energieunternehmen HEAG Südhessische Energie AG (HSE) und die Stadtwerke München GmbH (SWM) beteiligt sind, erklärte: „Unser klares Ziel ist die zügige und solide Realisierung des Wetfeet Windparks Global Tech I in der Deutschen Nordsee.“

„Es gibt weltweit nur wenige Hersteller, die zuverlässige Fünf-Megawatt-Turbinen liefern können. Mit AREVA haben wir den idealen Partner gefunden, mit dem Global Tech I und weitere Projekte aus unserer Pipeline zeitnah realisiert werden können. Darüber hinaus harmonieren die Firmenkultur und die ausgeprägte Kundenorientierung von Multibrid mit den Wertmaßstäben der Wetfeet Offshore Windenergy“, unterstreichen Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Willi Balz und die Vorstandsvorsitzenden der kommunalen Unternehmen, Albert Filbert (HSE) und Dr. Kurt Mühlhäuser (SWM).

Anil Srivastava, CEO des Geschäftsbereichs Erneuerbare Energien, sagte: „Ich bin sehr stolz, von der Wetfeet Offshore Windenergy, einem der leistungsfähigsten und kompetentesten Projektentwickler, ausgewählt worden zu sein. Diese Entscheidung beweist, welches Vertrauen in Multibrids Offshore-Technologie gesetzt wird, und ermöglicht es AREVA, im aufstrebenden europäischen Offshore-Markt Fuß zu fassen.“