AREVA Deutschland
Mediencenter

Neue Deutschland-Zentrale von AREVA NP in Erlangen eingeweiht

Erlangen

05. Oktober 2007

Im Beisein von Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber und der Präsidentin von AREVA, Anne Lauvergeon, ist heute Vormittag die neue deutsche Firmenzentrale des Kerntechnik-Unternehmens AREVA NP in Erlangen eingeweiht worden. An der Feier nahmen auch der Vorstandsvorsitzende von AREVA NP, Luc Oursel, sowie Ralf Guntermann, Mitglied des Bereichsvorstands der Siemens Power Generation, teil. Das neue Gebäude mit einer Bruttogeschossfläche von rund 41.500 Quadratmetern bietet Platz für 1.500nbsp;Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Siemens Real Estate (SRE), das Immobilienunternehmen von Siemens, hatte die Federführung bei der Planung und Realisierung des Gebäudes. Die Kosten des Projekts liegen bei etwa 47 Millionen Euro.

Ministerpräsident Stoiber zeigte sich beeindruckt vom starken Wachstum des 2001 gegründeten französisch-deutschen Gemeinschaftsunternehmens AREVA NP. Allein in Deutschland sind im laufenden Jahr rund 350 Mitarbeiter neu eingestellt worden. Anne Lauvergeon unterstrich den Erfolg der AREVA in Deutschland. „Erlangen ist der größte AREVA-Standort außerhalb Frankreichs. Mit ihrem Know-how tragen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Deutschland erheblich zum Erfolg der gesamten AREVA-Gruppe bei“, hob die AREVA-Präsidentin hervor.

Auch Dr. Ralf Güldner, Sprecher der Geschäftsführung der AREVA NP GmbH, gibt dem Joint Venture gute Noten: „Die Partnerschaft zwischen AREVA und Siemens auf dem Nuklearsektor ist ein hervorragendes Beispiel einer erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen der deutschen und französischen Industrie“. Güldner dank-te allen am Bau Beteiligten und betonte: „Wir sind stolz auf dieses neue Gebäude. Es macht AREVA in Erlangen noch präsenter und ist ein sichtbarer Ausdruck unseres Wachstums und der positiven Geschäftserwartungen in der Kerntechnik“. Bereits zum Baubeginn, so Güldner weiter, sei deutlich geworden, dass die neuen Räumlichkeiten für das Wachstum der AREVA NP nicht ausreichen würden. 2006 mussten daher rund 200 weitere Büroräume zusätzlich angemietet werden, und auch das bisherige Hauptgebäude wird weiter genutzt werden.

In Erlangen arbeiten mittlerweile rund 2.400 Mitarbeiter bei AREVA NP. Damit ist Erlangen der größte Ingenieurstandort von AREVA weltweit. Insgesamt sind bei AREVA in Deutschland rund 6.600 Mitarbeiter beschäftigt.