AREVA Deutschland
Mediencenter

AREVA NP GmbH erweitert die Geschäftsführung: Christian Hillrichs neuer technischer Geschäftsführer

Erlangen

14. September 2007

Christian Hillrichs neuer technischer Geschäftsführer

Der Aufsichtsrat der AREVA NP GmbH hat Christian Hillrichs zum neuen technischen Geschäftsführer der AREVA NP GmbH bestellt. Zugleich wurde beschlossen, die Geschäftsführung um die Position eines „Sprechers der Geschäftsführung“ zu erweitern. Der bisherige technische Geschäftsführer Dr. Ralf Güldner wird diese neu geschaffene Position einnehmen und weiterhin der Geschäftsführung angehören. Er verantwortet dabei in Zukunft insbesondere die Repräsentation des Unternehmens gegenüber Kunden, Politik und Verbänden. Der kaufmännische Geschäftsführer Rüdiger Steuerlein behält seinen Aufgabenbereich unverändert bei.

Mit der Entscheidung, die Geschäftsführung zu erweitern, trägt der Aufsichtsrat der positiven Geschäfts- und Personalentwicklung in den letzten Jahren Rechnung sowie dem stark gestiegenen Interesse an der Kernenergie seitens Politik und Medien.

Die Änderungen in der Geschäftsleitung werden zum 16. September 2007 wirksam. Christian Hillrichs wird seine Aufgaben als technischer Geschäftsführer zusätzlich zu seiner bisherigen Tätigkeit als Leiter des Sektors Services Deutschland wahrnehmen. Ralf Güldner wird weiterhin für das weltweite Brennelementgeschäft der AREVA NP verantwortlich sein, das er seit dem 01. November 2006 als Executive Vice President von Paris aus leitet.

Zur Person

Christian Hillrichs

Christian Hillrichs, Jahrgang 1953, studierte „Allgemeiner Maschinenbau“ an der Fachhochschule Wilhelmshaven. 1978 trat er in das Nukleargeschäft bei der KWU AG ein, zum damaligen Zeitpunkt eine 100%-Tochter der Siemens AG. Er war unter anderem im Bereich der Schwerkomponentenfertigung für mehrere Jahre in Argentinien tätig und in der Folge als Projektmanager für verschiedene Serviceprojekte in den USA verantwortlich. Ab 1993 leitete Christian Hillrichs die nukleare Serviceorganisation „Reparaturen und Austausch“, die auf diesem Gebiet in Kernkraftwerken weltweit tätig war. Erfahrungen auf dem Gebiet Marketing und Vertrieb gewann er ab 1997 als Leiter des Bereiches Vertrieb und Marketing Nuklear International innerhalb der Siemens Power Generation. In der Folge der Zusammenlegung der Nuklearaktivitäten mit der französischen Framatome im Jahr 2001, wurde Christian Hillrichs zum Vice President Sales & Marketing berufen. Seit Oktober 2003 ist er in der deutschen Regionalgesellschaft für das Service-Geschäft verantwortlich.

Ralf Güldner

Ralf Güldner, Jahrgang 1953, studierte Chemie an der Universität Mün-chen. Nach seiner Promotion im Fach Radiochemie begann er seine berufliche Laufbahn im Brennelementgeschäft der Siemens AG 1981 im Brennelementewerk Hanau. Zu seinen Bereichen zählten Strahlenschutz, Verfahrenstechnik und Qualitätskontrolle.

1995 wurde er Werkleiter im Hüllrohrwerk der ANF in Duisburg; 1997 Geschäftsführer der ANF (Europäische Fertigungsstätten innerhalb des globalen Siemens Brennelementegeschäfts).

Im April 1999 übernahm er die Leitung des Siemens Brennelementgeschäfts in Europa; im Januar 2001 wurde er Geschäftsführer der deutschen Regionalgesellschaft der AREVA NP. Seit Januar 2005 ist er Mitglied des Nuclear Executive Committee der AREVA.

Von Mai 2003 bis Mai 2006 hatte Ralf Güldner das Amt des Bundesvorsitzenden der KTG (Kerntechnische Gesellschaft e.V.) inne; im April 2006 wurde er zum Vorsitzenden der WNA (World Nuclear Association) gewählt.

Mit Wirkung vom 1. November 2006 wurde Ralf Güldner zum Leiter des weltweiten Geschäftsbe-reichs Kernbrennstoff der AREVA berufen.

Rüdiger Steuerlein

Rüdiger Steuerlein, Jahrgang 1951, studierte Rechtswissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen. Er trat 1981 in die Abteilung „Kaufmännischer Vertrieb Zentraler Service“ der KWU AG ein und war in den Folgejahren mit der Abwicklung verschiedener kaufmännischer Themen im Vertrieb und Bau von Kernkraftwerken in Deutschland befasst (u.a. für die Baustellenabwicklung der Konvoi-Anlagen). Ab 1990 war er mit-verantwortlich für die betriebswirtschaftliche Revision der KWU, bevor ihm 1994 die kaufmännische Projektleitung der Kernkraftwerkprojekte Angra 2 und 3 (Brasilien) übertragen wurde.

1998 übernahm er die Leitung des Fachzweigs Central Administration der Siemens Power Generation an den Standorten Erlangen und Offenbach und berichtete in dieser Position direkt an den kaufmännischen Bereichsvorstand der KWU.

Im Juli 2002 wurde er zum kaufmännischen Geschäftsführer der AREVA NP GmbH (vormals Frama-tome ANP GmbH) berufen.

Rüdiger Steuerlein ist Mitglied im Aufsichtsrat der Tochtergesellschaft Advanced Nuclear Fuels (ANF) und der AREVA T&D (Transmission & Distribution) GmbH. Außerdem ist er Vorsitzender des Board of Directors der schwedischen Tochtergesellschaft Uddcomb Engineering AB.