AREVA Deutschland
Mediencenter

25.000stes Brennelement bei AREVA in Lingen gefertigt

Erlangen

28. März 2007

Die Advanced Nuclear Fuels GmbH (ANF), ein Tochterunternehmen der AREVA, hat das 25.000ste Uran-Brennelement am Standort Lingen/Ems gefertigt. Das „Jubiläums-Brennelement“ ist für das Kernkraftwerk Grafenrheinfeld bestimmt, das von der E.ON Kernkraft GmbH betrieben wird.

Der Geschäftsführer der ANF, Peter Reimann, ist stolz auf diese Fertigungsmenge: „Allein das Energieversorgungsunternehmen E.ON hat seit 1982 bereits fast 2.000 Brennelemente bei der ANF bestellt. Diese Zahl ist für uns der beste Vertrauensbeweis und spricht für die Qualität unserer Produkte.“

Die insgesamt rund 650 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den ANF-Standorten Lingen, Duisburg und Karlstein  stellen Brennelemente für Kernkraftwerke in aller Welt her. Wie in den übrigen Brennelement-Fertigungsstätten der AREVA ist auch die Anlage in Lingen aufgrund des weltweiten Aufwindes der Kernenergie stark ausgelastet. 2005 hat die ANF dort die atomrechtliche Genehmigung zur Erhöhung der Fertigungskapazität auf bis zu 650 Tonnen Uran pro Jahr erhalten. Die Anlage wird ständig auf dem neuesten Stand der Technik gehalten, so dass in 2006 rund 1500 Brennelemente hergestellt wurden, während in der Anfangsphase der ANF um 1980 nur ca. 250 Brennelemente pro Jahr gefertigt werden konnten.

Der Heizwert der 25.000 Uran-Brennelemente entspricht etwa dem von einer Milliarde Tonnen Steinkohle. Bei der Stromerzeugung durch Kernenergie entsteht jedoch kein klimaschädliches CO2

Kontakt
Advanced Nuclear  Fuels GmbH