AREVA Deutschland
Mediencenter

AREVA übernimmt in Offenbach Haltestellen-Patenschaft

Offenbach

12. Dezember 2008

Die Buslinien 102, 103, 107 und 120 der Offenbacher Verkehrsbetriebe fahren ab sofort die Haltestelle „AREVA am Kaiserlei“ an. Diese Haltestelle im Stadtteil Kaiserlei trug bisher den Namen „Deutscher Wetterdienst“. Mit dem Auszug des Deutschen Wetterdienstes aus dem Gebäude „MainPark“ in der Kaiserleistraße 29 hat die AREVA NP GmbH nicht nur die kompletten Räume und damit Bürofläche für rund weitere 400 Arbeitsplätze übernommen, sondern auch die Patenschaft für die Haltestelle in der Kaiserleistraße.

AREVA NP unternimmt mit der Patenschaft einen weiteren Schritt, um seine Sichtbarkeit und Bekanntheit in Offenbach und Umgebung zu fördern. AREVA NP ist weltweit das führende Unternehmen für Bau, Modernisie-rung und Service von Kernkraftwerken sowie deren Brennelementversorgung. Am Firmenstandort Offenbach beschäftigt AREVA NP bereits insgesamt rund 1.000 Personen, hauptsächlich im MainPark-Gebäude in der Kaiserleistraße und im Omega-Haus in der Strahlenberger Straße. Deutschlandweit sind es mittlerweile etwa 4.500.

Aufgrund des internationalen Aufschwungs in der Kerntechnik wächst das Unternehmen seit einigen Jahren beträchtlich. Auch die neu hinzugekommenen 400 Arbeitsplätze sollen innerhalb kurzer Zeit, überwiegend mit Ingenieuren und Naturwissenschaftlern, besetzt werden.

Der Unternehmensfarbe folgend, wird auch die Haltestelle in „AREVA-rot“ gestaltet. Für Stephan Krüger, AREVA NP-Standortleiter in Offenbach, steht die Patenschaft auch symbolisch für die übergeordnete Unter-nehmensphilosophie: „AREVA will nicht nur durch seine Produkte, sondern auch durch die Förderung von umweltbewusstem Verhalten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der weltweiten Verringerung des CO2-Ausstoßes aktiv mitwirken“. AREVA fördert den Umstieg seiner Belegschaft auf öffentliche Verkehrsmittel durch Angebote wie Job-Tickets.                             

Durch die symbolische Schlüsselübergabe für die Haltestelleneinrichtung durch die Geschäftsführerin der Lokalen Nahverkehrsorganisation Offenbach GmbH, Anja Georgi, an Stephan Krüger wurde der Patenschaftsvertrag für die Haltestelle heute Vormittag offiziell umgesetzt.