AREVA Deutschland
Mediencenter

AREVA und TU Sofia vereinbaren Zusammenarbeit

Sofia / Erlangen

16. Juli 2008

Das Kerntechnikunternehmen AREVA und die Technische Universität in Sofia (TUS), Bulgarien, werden im Bereich der kerntechnischen Ausbildung zusammenarbeiten. Vertreter des Unternehmens und der TU Sofia haben am 18. Juni 2008 in der bulgarischen Hauptstadt ein entsprechendes Rahmenabkommen unterzeichnet.

Ziel der Zusammenarbeit, die zunächst auf drei Jahre angesetzt ist, ist die Förderung der Lehre speziell in den Ingenieurwissenschaften und im Wirtschaftsingenieurwesen. Der technische Geschäftsführer der AREVA NP GmbH, Christian Hillrichs, fasst das Engagement von AREVA zusammen: „Wir wollen mit diesem Engagement einen weiteren Beitrag zum langfristigen Kompetenzausbau im Bereich der Kerntechnik und ihrem industriellen Umfeld leisten“.

Im Rahmen der Kooperation wird AREVA die TUS unter anderem jährlich mit einem finanziellen Beitrag im fünfstelligen Bereich (Euro) unterstützen. Der Hochschule wird dadurch ermöglicht, entsprechende Investitionen zur Verbesserung der Infrastruktur und der Unterrichtsmöglichkeiten zu tätigen. AREVA bietet darüber hinaus Praktika sowie die Unterstützung von konkreten Forschungsarbeiten an. Die Vertreter der TUS sagten, sie seien stolz auf das Zustandekommen dieses Rahmenvertrages und sehen der Zukunft nun besonders zuversichtlich entgegen. 

Die TUS verfügt über eine deutsche Fakultät, an der auch in Deutsch unterrichtet wird. Seit mehreren Jahren arbeitet die TUS auch mit technischen Hochschulen in Deutschland zusammen, dadurch wird zum Beispiel auch ein Doppel-Diplom ermöglicht. Auch mit AREVA bestehen bereits seit geraumer Zeit regelmäßige Kontakte. „Die TU Sofia gilt als „technische Kaderschmiede“ Bulgariens. Wir sehen hier großes Potenzial für exzellent ausgebildete Fachkräfte, auf die spannende Aufgaben in einem florierenden kerntechnischen Markt warten“, so Hillrichs.

AREVA hat bereits mit verschiedenen Hochschulen Kooperationen aufgebaut. Die Zusammenarbeit mit der TUS ist ein Pilotprojekt, das möglicherweise in weiteren Ländern umgesetzt wird, um nachhaltig hoch qualifizierten Nachwuchs zu sichern.

Kontakt
AREVA GmbH
Hochschul-Kooperationen