AREVA Deutschland
Mediencenter

AREVA spendet 3.000 Euro an Werkstätten Hainbachtal

Offenbach

17. November 2009

Heute Vormittag übergab Manfred Hartlaub, stellvertretend für den Standortleiter der AREVA NP GmbH in Offenbach, einen Scheck über 3.020,- Euro an die Werkstätten Hainbachtal GmbH aus Offenbach. Der Betrag resultiert aus den Spenden der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Familientag im Sommer sowie aus einem Verkauf von Restbeständen an Werbeartikeln an die Belegschaft. Die Werkstätten Hainbachtal sind eine Einrichtung zur Eingliederung geistig, seelisch und mehrfach behinderter Menschen in das Arbeitsleben.

„Als einer der großen Arbeitgeber in Offenbach möchte AREVA hiermit ein weiteres Mal ihre Verantwortung im gesellschaftlichen und sozialen Leben unterstreichen“, sagte Hartlaub, der Personalleiter für den Standort Offenbach/Karlstein ist. Auch im eigenen Unternehmen misst AREVA der Chancengleichheit und Integration von Menschen mit Behinderungen große Bedeutung bei. Zur Bekräftigung dieser Absicht findet heute an allen europäischen AREVA-Standorten der „AREVA European Day für Menschen mit Behinderung“ statt.

Der Informations- und Aktionstag soll die Mitarbeiter für die soziale Eingliederung und die Belange von Menschen mit Behinderungen sensibilisieren. Über den Tag verteilt bieten die Schwerbehindertenvertretung der AREVA aus den Standorten Offenbach und Karlstein, Vertreter des Integrationsamtes, des VdK, der Agentur für Arbeit und der Werkstätten Hainbachtal Informations- und Diskussionsmöglichkeiten in den Räumlichkeiten der AREVA.

Der Betriebsratsvorsitzende Robert Grigat eröffnete die Veranstaltung und bedauerte in seiner Begrüßung, dass sich noch zu wenige Menschen mit Behinderungen bei AREVA in Offenbach bewerben: „Nahezu alle der derzeit zu besetzenden Arbeitsplätze sind für die Beschäftigung von behinderten Menschen geeignet. Bewerberinnen und Bewerber mit Behinderungen sollen dies also als klare Einladung auffassen“.

Kontakt
Gesellschaftliches Engagement