AREVA Deutschland
Mediencenter

Bauarbeiten am Kernkraftwerksprojekt Olkiluoto 3 in Finnland laufen planmäßig weiter

Paris

14. Mai 2009

In einigen Medien sind Artikel veröffentlicht worden, die den Eindruck erwecken, dass die finnische Genehmigungsbehörde STUK einen Baustopp für die Arbeiten auf der Kernkraftwerksbaustelle Olkiluoto 3 verhängt hat. Das ist falsch, die Arbeiten auf der Baustelle laufen unverändert weiter. Im Zuge von Fertigungsprüfungen bei einem Lieferanten von AREVA in Frankreich sind an den Hauptkühlmittelleitungen kleine Fehler in der Nähe der Schweißnähte entdeckt worden. Diese befinden sich auf der Oberfläche der Rohre. Sie haben keine Auswirkung auf deren Festigkeit oder Sicherheitseigenschaften. AREVA wird der finnischen Genehmigungsbehörde STUK alle gewünschten Informationen zur Verfügung stellen.

Nach Abschluss der Qualitäts- und Sicherheitsprüfungen werden die Kühlmittelleitungen nach Finnland ausgeliefert.

AREVA hat als erstes Unternehmen weltweit mit dem Bau von Kernkraftwerken der Generation III+ begonnen. Das Projekt Olkiluoto 3 ist dabei am weitesten fortgeschritten: 3.500 Personen arbeiten gegenwärtig für das Errichtungskonsortium AREVA/Siemens auf der Baustelle. Zwei Drittel der Bauarbeiten sind beendet und die Hauptkomponenten des Primärkreislaufs sind gefertigt worden.

Der EPR™ Olkiluoto 3 stellt als erste Anlage ihrer Art einen zusätzlichen Erfahrungsrückfluss dar, der in die anderen laufenden Projekte Flamanville 3 in Frankreich und Taishan 1 und 2 in China mit einfließt.

Weitere Anlagen des Typs EPR sind bereits beauftragt beziehungsweise in Planung, insbesondere am Standort Penly (Seine-Maritime) in Frankreich und in Indien.

Kontakt
Neu- und Weiterbauprojekte
Reaktormodelle EPR, ATMEA1 und KERENA