AREVA Deutschland
Mediencenter

170 Auszubildende lernen bei AREVA NP in Deutschland

Erlangen

05. Oktober 2009

Zum Stand 1. Oktober 2009 hat sich die Anzahl der Auszubildenden beim Kerntechnikunternehmen AREVA NP in Deutschland auf 170 erhöht. Das ist der höchste Wert seit der Unternehmensgründung. Grund dafür ist das anhaltende Wachstum des Unternehmens aufgrund des weltweiten Aufschwungs der Kernenergie.

„Die Ausbildung ist ein integraler Bestandteil unserer langfristigen Personalplanung in Deutschland“, betont Rüdiger Steuerlein, kaufmännischer Geschäftsführer der AREVA NP GmbH. AREVA NP bietet insgesamt 14 kaufmännische und technische Ausbildungsberufe an, wie zum Beispiel den des Mechatronikers, des Werkstoffprüfers, des Fachinformatikers oder des Industriekaufmanns. Hinzu kommen neun duale Studiengänge, bei denen Studium und Ausbildung miteinander verknüpft werden. Der Schwerpunkt liegt auf Ingenieurausbildungen der Fachrichtungen Elektrotechnik und Maschinenbau.

In Deutschland beschäftigt AREVA NP mittlerweile mehr als 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ausgebildet wird an den AREVA NP-Standorten Erlangen, Karlstein/Main, Offenbach, Lingen und Duisburg.