AREVA Deutschland
Mediencenter

Olkiluoto 3: AREVA baut Reaktordruckbehälter ein

Paris / Olkiluoto

21. Juni 2010

Mit dem Einbau des Reaktordruckbehälters in das Reaktorgebäude hat der Bau des EPR-Reaktors Olkiluoto 3 (OL3) in Finnland einen weiteren Meilenstein erreicht.

Der Reaktordruckbehälter wurde zunächst von der Lagerhalle bis kurz vor das Reaktor-Containment transportiert, dann in das Reaktorgebäude gehoben, um schließlich seine endgültige vertikale Position in der Reaktorgrube zu erreichen.

Das Stahlbauteil wiegt 420 Tonnen, hat einen Durchmesser von 5,3 Metern und eine Höhe von 10,6 Metern. Der Einbau erfolgte mithilfe des dauerhaft im Reaktorgebäude befindlichen Rundlaufkrans und eines großen, zusätzlich eingesetzten Krans.

Der Einbau des Reaktordruckbehälters ist eine beachtliche technische Leistung und folgte dem Aufsetzen der Reaktorkuppel im September 2009.

Jean-Pierre Mouroux, OL3 Project Director, erklärte dazu: „Ein weiteres Mal haben die Teams, die für die Installation des EPR-Reaktordruckbehälters zuständig sind, ihr enormes Know-how bewiesen. Wir sind sehr stolz auf diese Leistung, die die weltweite Führungsrolle von AREVA beim Bau von Reaktoren der Generation III+ weiter ausbaut.“

Zeitgleich starten nun vielfältige Montagearbeiten für Schwerkomponenten sowie Einbau und Inbetriebnahmetests der elektromechanischen Systeme.

Das AREVA-Siemens-Konsortium beschäftigt rund 3.400 Mitarbeiter aus 55 Nationen auf der Baustelle in Finnland. Der Einbau der weiteren Schwerkomponenten (Dampferzeuger und Druckhalter) erfolgt bis Jahresende.

Kontakt
Neu- und Weiterbauprojekte
Reaktormodelle EPR, ATMEA1 und KERENA