AREVA Deutschland
Mediencenter

Wechsel in der Geschäftsführung bei AREVA in Deutschland

Erlangen

09. November 2011

Stefan vom Scheidt wird neuer Technischer Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung der AREVA NP GmbH. Das hat der Aufsichtsrat des Unternehmens in seiner Sitzung vom 2. November 2011 beschlossen. Stefan vom Scheidt folgt zum 1. Januar 2012 Ulrich Gräber nach, der künftig dem AREVA-Vorstand in Paris weiter für Sonderaufgaben zur Verfügung stehen wird

Der Aufsichtsrat berief außerdem Carsten Haferkamp zum neuen Kaufmännischen Geschäftsführer und Arbeitsdirektor der AREVA NP GmbH. Carsten Haferkamp wird Rüdiger Steuerlein nachfolgen, der zum Ende dieses Jahres in den Ruhestand geht.

Zu den Personen

Stefan vom Scheidt

Stefan vom Scheidt ist seit 2007 Präsident und Chief Executive Officer von ATMEA, einem Gemeinschaftsunternehmen von AREVA und Mitsubishi Heavy Industries zur Entwicklung, Verkauf und Errichtung des Druckwasserreaktors ATMEA1. Zuvor hatte der gebürtige Deutsche bei AREVA über mehrere Jahre die Funktion eines Senior Vice President inne, zunächst für den Geschäftsbereich Kernbrennstoffe, zuletzt für den Bereich Nuklearanlagen. In den 80er und 90er Jahren war Stefan vom Scheidt, der seit 1979 bei AREVA bzw. deren Vorgängerunternehmen tätig ist, in verschiedenen Positionen für Design und Entwicklung von Brennelementen verantwortlich und trieb das internationale Brennelementgeschäft voran. Unter anderem arbeitete er vier Jahre in den USA als Liaison Officer für die Unternehmen Framatome, Cogema und Pechiney. Stefan vom Scheidt, Jahrgang 1953, ist Diplom-Ingenieur im Maschinenbau und studierte an der Ecole Nationale Supérieure d'Electricité et de Mécanique (ENSEM) in Nancy, Frankreich.

Carsten Haferkamp

Carsten Haferkamp, Jahrgang 1968, ist seit 2009 Kaufmännischer Leiter für Revisionsservice und Reparatur- und Austauschprojekte im sogenannten ‚Installed Base’ Geschäft, dem Geschäftsbereich, der für die Betreuung in Betrieb befindlicher Kernkraftwerke im In- und Ausland verantwortlich ist. Von 2005 bis 2009 leitete er die Buchhaltung und die Steuergruppe der AREVA NP in Deutschland. Davor war Carsten Haferkamp bei der französischen Muttergesellschaft in Paris zweieinhalb Jahre als Liaison Officer für die deutsche Region zuständig. Von 1999 bis Ende 2002 leitete er, anfangs noch bei der Siemens AG, nachfolgend bei der heutigen AREVA NP GmbH, die Angebotsabteilung für Brennelemente und war Kaufmännischer Projektleiter bei verschiedenen Aktivitäten im Kernbrennstoffkreislauf im In- und Ausland. Carsten Haferkamp studierte Wirtschaftsingenieurwesen mit der Fachrichtung Maschinenbau an der Technischen Universität Darmstadt und nahm unter anderem am International Business Linkage Program an der Technischen Universität in Helsinki, Finnland, teil.