AREVA Deutschland
Mediencenter

AREVA erhält Deutschen Bildungspreis

Erlangen

22. April 2016

Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Bildung und Forschung verlieh die TÜV SÜD Akademie den Deutschen Bildungspreis 2016 an die AREVA GmbH. Das Erlanger Kerntechnikunternehmen erhielt den Preis in der Kategorie „Produktion Großunternehmen“ für sein Bildungs- und Talentmanagement. Im vierten Jahr in Folge überzeugte AREVA und sicherte sich erneut das Prädikat „Exzellenz-Unternehmen des Deutschen Bildungspreises“. Das Technologieunternehmen platzierte sich nach 2015 jetzt auch 2016 auf dem ersten Platz bei den Großunternehmen.

Die Laudatio hielt Patrizia Lips, Abgeordnete des Deutschen Bundestages und Vorsitzende des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung. Sie machte in ihrer Ansprache deutlich, dass die Energiewende auch neue Kompetenzen erfordere, so wie sie AREVA beispielsweise im Bereich Speichertechnologien innovativ entwickelt und kürzlich im Speichertestzentrum des Zentrums für Angewandte Energieforschung (ZAE) Bayern in Arzberg als erste, auf der chemischen Bindung von Wasserstoff in speziellen Ölen basierende Energiespeicheranlage in Betrieb genommen habe.

„Unsere Branche befindet sich in einem tiefgreifenden Wandlungsprozess. Deshalb entwickeln wir unsere Kompetenzen nicht nur gezielt weiter, sondern eignen uns auch neue an, um sowohl den Anforderungen der Zukunft als auch den berechtigten Erwartungen unserer Leistungs- und Potenzialträger gerecht zu werden“, erklärte Erich Unkrig, der bei AREVA für die Personalentwicklung zuständig ist.

Insgesamt 150 Unternehmen hatten sich für den Deutschen Bildungspreis 2016 beworben. Die Teilnehmer reichten zunächst einen umfangreichen Fragebogen als Selbstbewertung ein. Daraus ermittelte ein elfköpfiger Expertenbeirat anschließend die besten acht Bewerber in jeder Kategorie. Die jeweils besten drei Unternehmen schafften es in die finale Runde, in der eine intensive Prüfung des Bildungs- und Talentmanagements durch Experten des TÜV Süd vor Ort stattfand. Der Beirat bestimmte auf Grundlage dieser Berichte dann die fünf Preisträger.

Weitere Informationen und Bilder der Veranstaltung gibt es unter www.deutscher-bildungspreis.de.