AREVA Deutschland
Mediencenter

AREVA spendet 5.000 Euro an Offenbacher Tafel

Offenbach

08. Dezember 2015

Der Standortleiter von AREVA in Offenbach, Martin Winkler, überreichte einen symbolischen Scheck in Höhe von 5.000 Euro an Christine Sparr von der Offenbacher Tafel. AREVA verzichtet traditionell auf Weihnachtsgeschenke an Geschäftskunden und unterstützt stattdessen soziale Einrichtungen. Bei der Gelegenheit wurden auch Lebensmittelspenden der Offenbacher AREVA-Mitarbeiter übergeben.

„Das Angebot der Offenbacher Tafel ist für viele Bürger unserer Stadt eine wichtige Unterstützung im Alltag. Insbesondere die aktuelle Flüchtlingssituation hat die Nachfrage weiter erhöht“, sagte Martin Winkler anlässlich der Scheckübergabe.

„Mit drei Autos transportieren wir die Lebensmittel zu unseren Ausgabestellen. Dort geben wir sie an Menschen, für die ein voller Kühlschrank keine Selbstverständlichkeit ist. Die Spende von AREVA wird ein Jahr lang unsere Benzinkosten decken“, erläuterte Christine Sparr die Verwendung der Mittel.

Bei der Tafel Offenbach unterstützen rund 20 ehrenamtliche Helfer etwa 800 Menschen in schwierigen Lebenssituationen. Sie verteilen Lebensmittel, die nicht mehr verkauft werden können, aber qualitativ noch einwandfrei sind. Dazu gehören beispielsweise Brötchen, Brot und Kuchen vom Vortag oder Milch und Milchprodukte kurz vor dem Verfallsdatum.

Im November hat AREVA das Deutsche Rote Kreuz in Offenbach unterstützt. Mit der Spende wurden vor allem Unterwäsche, Socken und Hygieneartikel für Flüchtlinge beschafft, die in der Unterkunft am Kaiserlei untergekommen sind. Darüber hinaus haben die AREVA-Mitarbeiter mehrere Kisten Kleiderspende zusammengetragen.

Kontakt
Gesellschaftliches Engagement