AREVA Deutschland
Mediencenter

AREVA: Spende für Flüchtlinge am Kaiserlei und Sammelaktion der Mitarbeiter

Offenbach

04. November 2015

AREVA spendet 3.000 Euro für die Flüchtlinge am Kaiserlei. Das Unternehmen stellt dem Deutschen Roten Kreuz in Offenbach 2.500 Euro als Geldspende zur Verfügung. Das Deutsche Rote Kreuz wird damit vor allem Unterwäsche, Socken und Hygieneartikel kaufen. Bei solchen Dingen kann in der Regel aus hygienischen Gründen nicht auf den Bestand der Bekleidungskammer zurückgegriffen werden. Darüber hinaus spendet das Unternehmen Büromaterial wie Stifte und Blöcke im Wert von 500 Euro, die Kindern beim Schulbesuch sowie erwachsenen Flüchtlingen beim Erlernen der deutschen Sprache zu Gute kommen. Zudem haben die Mitarbeiter von AREVA eine Sammelaktion gestartet. So kamen innerhalb weniger Tage 50 Umzugskisten mit gebrauchten Bekleidungsstücken, vor allem warme Sachen für den nahenden Winter, und Kinderspielzeug zusammen.

„Angesichts der besonderen Flüchtlingssituation sind alle zum Handeln aufgefordert – privat und als Unternehmen. Gemeinsam können wir die dringend benötigte Unterstützung leisten. Daher freue mich besonders, dass ich heute im Namen von AREVA in Offenbach und unseren Mitarbeitern diese Spenden übergeben darf“, sagte der Standortleiter Martin Winkler angesichts der Übergabe des symbolischen Spendenschecks und der Sachspenden. AREVA unterstützt im Rahmen seiner Möglichkeiten soziale und kulturelle Projekte an allen Standorten des Unternehmens.

„Bei den aktuell hohen Flüchtlingszahlen stoßen auch wir beim Deutschen Roten Kreuz an Grenzen. Deswegen freuen wir uns über die Unterstützung sowohl von Unternehmen als auch von Bürgern. Ich weiß aus vielen Gesprächen, dass die Flüchtlinge die Hilfsbereitschaft sehr zu schätzen wissen“, erklärte Beatrix Duttine-Eberhardt vom Deutschen Roten Kreuz in Offenbach.

Kontakt
Gesellschaftliches Engagement