AREVA Deutschland
Mediencenter

Lösungen für die Industrie am Beispiel Offshore-Windenergieanlagen: Support für effizienten Betrieb und Wartung

Hannover

15. April 2015

AREVA bietet auch für nicht-nukleare Industriebereiche ein breites Spektrum an Produkten und Dienstleistungen, die bei Betrieb und Wartung von Anlagen unterstützen. Dabei greift das Unternehmen auf seine umfangreichen Erfahrungen und Kompetenzen in Auslegung und Service von Kernkraftwerken sowie Offshore-Windanlagen zurück. Zertifizierte Prüfsysteme und -verfahren aus der Kerntechnik, die hohe Ansprüche an Genauigkeit und Sicherheit erfüllen, können auch bei Auslegung, Wartung und Inspektion anderer Anlagen und Systeme eingesetzt werden. Dazu gehören beispielsweise Offshore-Windanlagen, wo die Systeme extremen Bedingungen wie starkem Wind, unruhiger See und Salzwasser widerstehen müssen.

Für hohe Sicherheitsanforderungen hat AREVA im Bereich der zerstörungsfreien Prüfung zahlreiche Verfahren zur Werkstoffprüfung entwickelt, die sich auch für die Materialbewertung bei Offshore-Windanlagen eignen. Erfahrene Experten von AREVA können in den Speziallabors des Unternehmens auf robotergestützte Ultraschall- und Wirbelstromverfahren zurückgreifen und mit der nötigen Expertise zuverlässige Qualitätsbewertungen vornehmen. Kunden, die solche Bewertungen frühzeitig bei der Material- und Komponentenauswahl einbeziehen, vermeiden Nachbesserungen und Ausfälle bei Korrosion und Materialermüdungserscheinungen.

Darüber hinaus bietet AREVA auch Überwachungs- und Diagnosesysteme für den laufenden Betrieb an. Die Sensoren erfassen zahlreiche Daten, die über die reine Betriebsführung hinausgehen, und ermöglichen eine umfassende Bewertung des Anlagenzustands. Die Visualisierung erfolgt zeitgemäß auch auf mobilen Endgeräten wie Tablets. Das erleichtert die Fernüberwachung der Anlagen während des Betriebs auf hoher See und ermöglicht eine effiziente zustandsorientierte Instandhaltung. Für die Betreiber reduzieren sich die Kosten für Betrieb und Wartung über den gesamten Lebenszyklus der Anlagen, weil Komponenten nur entsprechend der tatsächlich ausgesetzten Belastung getauscht werden und Betriebsausfälle aufgrund von Wartungsarbeiten auf ein Mindestmaß beschränkt werden.

Zudem bietet das Unternehmen verschiedene Roboter und Systeme für Inspektionsaufgaben oder gesetzliche vorgegebene Überprüfungen. Dazu gehören beispielsweise ferngesteuerte Mini-U-Boote, die Rohrleitungen, gefüllte Tanks oder die Gründungen von Offshore-Windenergieanlagen zuverlässig unter Wasser säubern und inspizieren können. Sie können ergänzend mit verschiedenen Werkzeugen ausgestattet werden.

AREVA präsentiert ihre Produktpalette im Rahmen der Hannover Messe auf dem Stand K35 in Halle 27.

Kontakt
Technical Center
Überwachungs- und Diagnosesysteme
AREVA GmbH