AREVA Deutschland
Mediencenter

AREVA unterstützt Werkstätten Hainbachtal

Erlangen

18. Dezember 2014

Anlässlich der Weihnachtsfeier der Werkstätten Hainbachtal hat der Standortleiter von AREVA in Offenbach, Stephan Krüger, einen Spendenscheck über 5.000 Euro an den Geschäftsführer der Einrichtung, Thomas Ruff übergeben. Ein Teil der Spende dient der Ausrichtung des Adventnachmittags für die rund 140 Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen, die an den Standorten Offenbach und Dietzenbach der gemeinnützigen Einrichtung arbeiten.

Stephan Krüger hob im Rahmen der Veranstaltung die Bedeutung der Einrichtung hervor. „Die Werkstätten Hainbachtal erbringen immer mehr Leistungen für die Wirtschaft in unserer Region und haben sich selbst zu einem mittelständigen Unternehmen entwickelt. Damit integrieren sie ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in die Arbeitswelt und schaffen so ein Stück Normalität“, sagte der Standortleiter vor den Gästen der Feier.

„Ich möchte mich bei AREVA sehr herzlich für die Unterstützung bedanken! Wenn wir beispielsweise zusätzliche Sport- und Freizeitangebote für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schaffen wollen, dann geht das nur mit solchen Spenden. Sie schaffen damit ein echtes Plus an Lebensqualität“, erklärte Thomas Ruff.

In den Werkstätten Hainbachtal arbeiten insgesamt rund 800 Menschen mit und ohne Behinderungen, von denen viele dort auch über die Arbeit hinaus ihren Lebensmittelpunkt haben. AREVA ist ein wichtiger Arbeitgeber in Offenbach. Die heimische Wirtschaft profitiert zudem von Investitionen in Höhe von 8,5 Millionen Euro in der Stadt und ihrer Umgebung.

Kontakt
Gesellschaftliches Engagement