AREVA Deutschland
Mediencenter

AREVA spendet 5.000 Euro an Offenbacher Tafel

Erlangen

19. Dezember 2013

Der Standortleiter von AREVA in Offenbach, Stephan Krüger, überreichte einen symbolischen Scheck in Höhe von 5.000 Euro an Christine Sparr von der Offenbacher Tafel. AREVA verzichtet auf Weihnachtsgeschenke an Geschäftskunden und spendet stattdessen jährlich im Dezember an soziale Einrichtungen am Standort Offenbach.

„Die ehrenamtlichen Helfer der Tafel bringen die Waren von den Lebensmittelmärkten dorthin, wo sie dringend benötigt werden. Das ist ein enormer logistischer Aufwand, der auch finanziell gestemmt werden muss. Hier möchte AREVA in Offenbach durch die Spende Hilfe leisten“, sagte Stephan Krüger anlässlich der Scheckübergabe.

„Diese Spende sichert unsere Arbeitsgrundlage. Sie deckt die Treibstoffkosten unserer Fahrzeuge für das gesamte nächste Jahr. Mit den drei Autos der Offenbacher Tafel transportieren wir die übriggebliebenen Lebensmittel von den Märkten zu den Ausgabestellen. Dort werden sie an Menschen übergeben, für die ein voller Kühlschrank keine Selbstverständlichkeit ist“, bestätigte Christine Sparr die Bedeutung der Spende.

Die Tafel in Offenbach hilft Menschen in schwierigen Lebenssituationen. Sie verteilt Lebensmittel, die nicht mehr verkauft werden können, aber qualitativ noch einwandfrei sind. Dazu gehören beispielsweise Brötchen, Brot und Kuchen vom Vortag oder Milch und Milchprodukte kurz vor dem Verfallsdatum.

Kontakt
Gesellschaftliches Engagement