AREVA Deutschland
Mediencenter

AREVA spendet 5.000 Euro an die Werkstätten Hainbachtal

Offenbach

19. Dezember 2012

In Vertretung des Standortleiters von AREVA in Offenbach überreichte Personalleiter Manfred Hartlaub heute einen symbolischen Scheck über 5.000 Euro an den Geschäftsführer der Werkstätten Hainbachtal, Hans Jürgen Best. In den Werkstätten arbeiten rund 800 Menschen mit und ohne Behinderungen, von denen viele dort auch über die Arbeit hinaus ihren Lebensmittelpunkt haben. Mit der Spende wollen die Werkstätten Hainbachtal an ihrem Standort in Rödermark ein Basketballfeld und einen Bouleplatz errichten, um berufsbegleitende Sport- und Freizeitangebote zu schaffen. Darüber hinaus planen die Verantwortlichen, ein bis zwei Outdoor-Tischtennisplatten und Sitzbänke aufzustellen.

„Wir freuen uns, dass wir mit unserer Spende die Werkstätten Hainbachtal unterstützen können. Schließlich leisten sie einen wesentlichen Beitrag, Menschen mit Behinderungen besser in unsere Gesellschaft zu integrieren“, sagte Manfred Hartlaub.

„Ich möchte mich bei AREVA ganz herzlich für die Spende bedanken“, erklärte Hans Jürgen Best. „Wir wollen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern trotz ihrer Behinderung ein möglichst selbstständiges Leben ermöglichen. Dabei spielen auch unsere arbeitsbegleitenden Angebote eine wichtige Rolle, die wir jetzt ausbauen können.“

AREVA ist ein wichtiger Arbeitgeber in Offenbach. Die heimische Wirtschaft profitiert von Investitionen in Höhe von rund sechs Millionen Euro in der Stadt und ihrer Umgebung. AREVA nimmt zudem ihre soziale Verantwortung war und unterstützt lokale Projekte wie kürzlich die Offenbacher Tafel oder eben die Werkstätten Hainbachtal, mit denen bereits seit vielen Jahren eine enge Kooperation besteht.

Kontakt
Gesellschaftliches Engagement
AREVA GmbH